Krebs Malignes Melanom

Hilft Paranormale Heilung nach Frese ® ?
 
 

3. Behandlung

Dauer ca. 120 Minuten

Vor der Hypnose

Nicole berichtet, dass die Wasseransammlung im linken Bein deutlich zurückgegangen ist. Auch die infizierte Wunde am rechten Unterschenkel ist stark verbessert.

Nicole leidet seit ihrer Kindheit auch an einer Form der Essstörung. Wie bereits berichtet, hatte sich diese Essstörung nach der letzten Behandlung in den Vordergrund gedrängt. Ich fasse das als einen Hinweis des Unterbewusstseins (UB) auf. Vielleicht will dass UB darauf hinweisen, dass der Grund für die Essstörung auch gleichzeitig der Grund für die weiteren Erkrankungen, auch des Krebs ist. Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Seele (Psyche) mit Krankheiten auf ihre andauernde Belastung reagiert. Zumeist beginnt sie mit harmlosen "Schüssen vor den Bug". Wird weiter jede Warnung ignoriert, dann können massive Krankheiten angestoßen werden.

Einleitung der Hypnose

Binnen weniger Minuten war Nicole in einer tiefen und über die gesamte Sitzung stabilen Trance.

Wiederholungen/Verstärkungen

Zunächst habe ich die Inhalte der letzten Sitzung wiederholt und vertieft. Der "Damm", der in der linken Leistengegend den Lymphabfluss behindert soll nun ganz eingerissen werden. Dieses verankerte ich als starke Suggestion. Ebenfalls suggerierte ich, dass die infizierte Wunde am rechten Bein nun so lange gespült wird, bis keinerlei Keime und Bakterien mehr vorhanden sind und die Wunde dann zügig heilen wird.

Essstörung

Ich vereinbarte mit dem UB, dass ab der nächsten Sitzung damit begonnen wird, den Grund für die Essstörung  zu besprechen und zu Harmonisieren. Das wird die gesamte Sitzung in Anspruch nehmen, für heute wäre es zu viel gewesen. Es wurde vereinbart, dass Nicole von nun an nur noch Lebensmittel zu sich nimmt, bei denen sie vorher zu 100% sicher ist, dass sie den Genuß anschließend nicht bereuen wird. Genussmittel, deren Verzehr sie bereuen würde, werden in der Situation keinen Reiz auf sie ausüben können. Es wird also Situationen geben, in denen Nicole gerne und mit Genuss auch an "verbotenen Früchten" nascht, nämlich dann, wenn es ihr guttut und sie es nicht bereuen wird. Die gleichen "Früchte" werden ihr aber völlig egal sein, wenn diese eine spätere Essreue zur Folge haben könnten. Damit soll, bis zur Harmonisierung des Auslösers schon Mal die Lebensqualität und das Gesamtbefinden verbessert werden.

Selbsthypnosetrigger

Um sich jederzeit entspannen und abschalten zu können, habe ich Nicole einen  Selbsthypnosetrigger verankert. Sie kann sich damit nun binnen Sekunden selber in Hypnose versetzen. Die Hypnose dauert dann genau 10 Minuten und leitet sich dann automatisch wieder aus. Sie stellt alle Körperfunktionen auf optimale Werte ein, vertieft die Inhalte dieser Hypnose und setzt die Selbstheilungskräfte gezielt ein. In den 10 Minuten kann Nicole entspannen, verreisen oder sich selber Suggestionen geben. Ich habe sodann Nicole kurz "geweckt". Sie wandte den Code zur Hypnose an und fiel sofort in Trance.

Ausleitung

Nach Wiederholungen und Vertiefungen war Nicole bei "3" wieder im Hier und Jetzt. Zuvor alle Körperwerte optimiert.

Erneuter Test

Nicole brachte sich noch einmal selber in Hypnose, welche ich dann erneut auflöste.

Behandler am 4.12.14 20:08

Letzte Einträge: malignes Melanom 3. Hypnose, Letzten 2 Sitzungen, Malignes Melanom, Malignes Melanom 6. Hypnose, Aktuell, nichts...

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen